Schweißflecken - was kann man tun?

Der Sommer hat nun auch bei uns Einzug gefunden. Es ist die Jahreszeit, auf die sich die meisten Menschen in unseren Breiten freuen. Sonne, laue Abende, viel Zeit im Freien verbringen...All diese Vostellungen schwirren in unseren Köpfen, wenn wir an "Sommer" denken. Doch so manch einer hat während dieser warmen Zeit wenig Freude.

Schwitzen und unschöne Schweißflecken an der Kleidung in Verbindung mit unangenehmen Schweißgeruch bedeuten für viele eine nicht unerhebliche Einschränkung. Sie fühlen sich unwohl, insbesondere wenn sie einer Arbeit nachgehen, bei der ein gepflegtes Erscheinungsbild erforderlich ist. Hiervon sind sowohl Frauen und stärker noch Männer betroffen. Das Tragen eines Anzuges wird für den Einzelnen zur Qual. Frauen fühlen sich unsicher in ihren Kleidern.

Es handelt sich in den meisten Fällen nicht um eine Erkrankung. Jedoch möchte man in der Öffentlichkeit nicht gerne mit diesem Makel behaftet sein, insbesondere dann nicht, wenn man z. B. vor Gremien auftreten muss oder wichtige Verhandlungen im Geschäftsbereich anstehen.

Dieses Problem kann auf einfache Weise behoben werden.

Kosten und Preise

Gerne berate ich Sie persönlich und verlässlich zu der Behandlung.

Botox hilft gegen Schwitzen

Die bekannte Substanz ist seit Jahren in der Medizin im Einsatz und auch ein probates Mittel gegen Schwitzen. Obgleich der Einsatz in der Ästhetischen Medizin starke Verbreitung gefunden hat ist der Einsatzbereich ist weit umfassender. Botulinumtoxin ist in der Lage die Schweißdrüsen zu blockieren un diese somit in ihrer Funktion zu hemmen. Die Wirkung lässt nach einigen Monaten nach.

In meiner Praxis behandle ich viele Patienten gegen übermäßiges Schwitzen. Durch diese Maßnahme sind meine Patienten während der wärmeren Jahreszeit; d.h. 4-5 Monate an den behandelten Bereichen schweißfrei.

Also frei von häßlichen Flecken an der Kleidung und frei von unangenehmen Schweißgeruch. Sie fühlen sich merklich wohler und sicherer!

Wie verläuft die Behandlung gegen übermäßiges Schwitzen?

  • Im Bereich der Achseln wird zunächst eine betäubende Salbe aufgetragen. Dadurch erreicht man eine gewisse Schmerzreduktion.
  • Nachdem die Salbe ihre Wirkung entfaltet hat, werden kleinste Dosen von Botox® in den Achselbereich injiziert. Botox® blockiert die Schweißdrüsen für einen bestimmten Zeitraum. Die Wirkung setzt nach einigen Tagen ein. Der Patient ist schweißfrei. Es kann noch eine leichte Restfunktion mit ein wenig Schweißbildung bleiben, da nicht 100% der Schweißdrüsen erfasst werdenkönnen. Dies wird in der Regel jedoch in Kauf genommen.
  • Die Behandlung dauert nur wenige Minuten und wird sehr gut vertragen.
  • Im Vergleich zur chirurgischen Entfernung der Schweißdrüsen durch eine Operation oder durch Absaugung (Saug-Kürettage), ist die Behandlung mit Botox® risikoarm und fast nebenwirkungsfrei.
  • Bedenken zu schädlichen Wirkungen aufgrund der eingeschränkten Schweißproduktion sind unbegründet, denn der menschliche Körper verfügt über noch ausreichend funktionsfähige Schweißdrüsen.

Weitere Körperbereiche behandlen?

  • Stirn
  • Handinnenflächen
  • Fußsohlen

Die Kosten der Behandlung gegen Schwitzen werden von manchen privaten Krankenkassen übernommen.

Telefon: 089 520 55 300
Dr. Perianez Diagnose
Foto Behandlungszimmer
Praxis Foto München

Jetzt kontaktieren

Um jede Frage kümmern wir uns mit größter Zuverlässigkeit

Tel.: 089 520 55 300

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Botulinum-Therapie e.V.
  • Deutsche Gesellschaft fürPrävention und Anti-Aging Medizin e.V.

Adresse München

Praxis für Ästhetische Medizin
Dr. med. Isabel Perianez
Gabelsbergerstrasse 75a
D-80333 München

Weiter Anfahrt/Karte

Nach oben