Ultraschall Hautstraffung - Lifting

Therapie mit Ultraschall zur Straffung der Haut und Gesicht. Das alternative und bessere Facelifting ohne Skalpel und ohne Spritzen.

Wir bevorzugen auf Grund sehr guter Erfahrungen, das Gerät von STK Multi Line um Hautstraffungen mit Utraschall zu behandeln. Daneben gibt es noch Geräte von anderen Medizinhersteller wie Ultherapy®.

Einführung

STK steht für „Selektive Thermo-Kollagensynthese“.  Es handelt sich hierbei um den Einsatz fokussierter Ultraschallenergie, bei der die körpereigenen Reparaturmechanismen aktiviert werden.

Die fokussierte Ultraschallenergie führt zu vielen punktuellen Hitzeirritationen im Unterhautfettgewebe.  Das Gewebe zieht ich im Anschluss zusammen und wird an der Hautoberfläche als Straffung sichtbar. Außerdem wird die körpereigene Kollagenbildung angeregt.

Es erfolgt eine sanfte und langsame Regeneration der Haut und des darunterliegenden Gewebes. Nach 3 bis 6 Monaten ist eine Anhebung und Straffung der Haut sichtbar. Die Haut wird geliftet und gestrafft, ganz ohne OP und ohne Ausfallzeiten.

Ultraschall findet in der Medizin in verschiedensten Fachbereichen seit über 50 Jahren Anwendung. Es ist eine Technologie, die eine sichere Anwendung ermöglicht.

Unterschied STK Multi Line Technik zu HIFU

Die bisherige Ultraschall-Technik konnte nur eine Linie pro Scan appliziert werden. Hierbei führt die applizierte Energie (in Joule) zu einer Wärmeentwicklung in einer bestimmten Tiefe von bis zu über 70 Grad Celsius. Mithilfe der Multi Line Technik können bis zu 11 Linien gleichzeitig gescannt werden.

Dies bedeutet, dass die Behandlung deutlich beschleunigt und vom Kunden als angenehmer empfunden wird. Im Vergleich zu Konkurrenzprodukten sind die Begleiterscheinungen bzw. Nebenwirkungen durch die Behandlung minimal und die Kosten deutlich geringer, bei überzeugend guten Ergebnissen.

Direkt nach der Behandlung ist eventuell bereits eine leichte Sofortwirkung von bis zu 20% des Endergebnisses sichtbar. Muss jedoch nicht sein.

Die Wirkung verläuft langsam. Dies müssen die Patienten wissen, um keine Enttäuschung zu provozieren. In der Regel ist nach 3 Monaten ein sichtbares Ergebnis erkennbar. Eine gute Fotodokumentation ist für den Prozess unverzichtbar.

Welche Bereiche können mit STK-Multiline behandelt werden?

  • Faltenreduzierung und Hautstraffung im Gesicht, Hals und Dekolleté
  • Augenbrauenlift Stirn
  • Kinnlinie
  • Hautstraffung am Körper wie Oberarme, Bauch und mehr

Für welche Personen ist die STK Methode geeignet?

Diese Methode eignet sich für alle Personen, die bereits gewisse Erschlaffungserscheinungen zeigen. Sei es im Gesicht oder am Körper. Erschlaffte Wangenpartien, Wangenfältchen, Nasolabialfalten, Augenpartie (Unterlider) , Zornes-Stirnfalten, Erschlaffung der Halspartie, Oberarme.

Je früher die Entscheidung für eine STK Behandlung gefällt wird, umso besser beugt man einem schnellen Fortschreiten der Alterungsprozesse vor. Aber auch reife Haut kann sich bis zu einem gewissen Grad wieder regenerieren und erholen. Einige wenige Kontraindikationen für diese Behandlung gibt es.

Natürlich hat diese Methode auch ihre Grenzen und im individuellen Fall sollte gegebenenfalls nach besseren Alternativen gesucht werden.

Welche Personen sollten von einer Behandlung mit STK absehen?

Kontraindikationen:

  • UV- geschädigte Haut
  • Bei dünner Haut mit wenig Unterhaut-Fettgewebe sollte keine Behandlung stattfinden.
  • Aktive Akne, offene Wunden, Hautverletzungen, erhabene (keloide) Narben,
  • Schwangerschaft
  • Herzschrittmacher

Im Bereich von Unterspritzungen sollte bis zum Abbau des eingespritzten Materials gewartet werden, da die Wahrscheinlichkeit besteht, dass es zu einem schnelleren Abbau des eingespritzten Materials kommen kann. Diese Behandlungen sollten nach der STK Behandlung nach einem bestimmten zeitlichen Intervall durchgeführt werden.

Bei Brustimplantaten keine Behandlung in der Nähe vornehmen.

Welche Ergebnisse kann man erwarten?

Häufig ist bereits direkt nach der Behandlung eine leichte Wirkung von 10-20 % des Endergebnisses sichtbar. Ist jedoch nicht zwingend. Das behandelte Areal kann leicht gerötet sein. Die Hautoberfläche wird nicht beeinträchtigt. Der eigentliche Regenerationsprozess läuft jedoch langsam ab.

Nach 3 bis 6 Monaten ist er abgeschlossen. Die Haut ist straffer und strahlender, Fältchen sind milder, die Nasolabialfalte flacher. Bis dahin wird dem Patienten etwas Geduld abverlangt. Doch die Ergebnisse am Ende des Regenerationsprozesses sind eindeutig gut und überzeugend.

Die Wirkungsdauer von der STK Methode beträgt 2- 3 Jahre.
Um die erzielten Ergebnisse zu erhalten wird eine Behandlung pro Jahr empfohlen.

Die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA führte eine klinische Studie bezüglich der Wirksamkeit dieses Verfahrens durch: 9 von 10 Patienten zeigten eine deutliche Straffung des behandelten Areals.

Ablauf einer Behandlung mit STK-Technologie

Der Patient/-in wird zur zur Dokumentation fotografiert. Ein Anfangsbefund ist von großer Wichtigkeit um den Verlauf zu vermerken. Das zu behandelnde Areal wird gereinigt und markiert. Auf die Haut wird großzügig  Ultraschallgel aufgetragen. Im Anschluss beginnt die eigentliche Behandlung: Über den Ultraschallkopf erfolgt die systematische Abgabe der fokussierten Ultraschallenergie. Die Behandlung ist zeitaufwendig, jedoch nicht belastend. Ein anästhetische (Schmerzsalbe) Salbe ist nicht erforderlich. Man spürt ein leichtes Kribbeln, evtl. etwas Wärme. Die abgegebene Energie kann individuell eingestellt werden, falls jemand sehr empfindlich reagieren sollte.

Eine Behandlung dauert je nach Zone zwischen 30 Minuten und bis zu 2 Stunden.

Welche Nebenwirkungen sind zu erwarten?

Subjektiv empfinden die Patienten häufig direkt nach der Behandlung ein Straffheitsgefühl. Eine leichte Rötung im Bereich der behandelten Zone kann auftreten.

Es kann zu leichten Rötungen und/oder Schwellungen kommen, diese sind allerdings bereits nach wenigen Stunden wieder abgeklungen. Auch sind kleine Blutergüsse, Taubheitsgefühl oder leichte Schmerzen möglich.
Das behandelte Areal kann einige Tage bis Wochen leicht berührungsempfindlich reagieren.
Bleibende Nebenwirkungen treten nicht auf.

Was sollte nach einer STK Behandlung beachtet werden?

Die oben beschriebenen Reaktionen sind nicht beeinträchtigend und man ist nach einer Behandlung wieder voll alltagstauglich. Besondere Maßnahmen müssen nicht getroffen werden.

Vermeiden sollte man direkte Sonneneinstrahlung für 2-3 Tage.

Gesichtsmassagen, Peelings und sonstige Anwendungen sollten erst nach Ablauf von 2 Wochen erfolgen.

Radiofrequenzanwendungen, Vakuum, Ultraschall und Microneedling 4 Wochen nach einer STK Behandlung pausieren.

Ich hoffe, Sie mit wertvollen und verständlichen Informationen zu unserer NEUEN Behandlungsmethode versorgt zu haben. Gerne gehe ich tiefer auf diese revolutionäre

Technologie zur Gesichts- und Körperstraffung bei einem persönlichen und unverbindlichen Beratungsgespräch mit Ihnen ein.